Das Phänomen Sprache

© Konstantin Gastmann / PIXELIO

Sprache bezeichnet im Allgemeinen die verbale Kommunikation des Menschen. Das ist eine eher unromantische Definition dessen, was es uns ermöglicht, unseren Gefühlen, Wünschen, Gedanken und Idealen den geeigneten Ausdruck zu verleihen. Zu sprechen ist kein instinktives Verhalten des Menschen. Tatsächlich liegt dieser Fähigkeit ein grammatikalisch strukturiertes System zu Grunde, das jeder Mensch erst erlernen muss.

Die Vielfalt des gesprochenen Worts
Die Sprache, die ein Kind in seinen ersten Lebensjahren lernt und die es bald fließend beherrscht, nennt man Muttersprache. Das kleinste Element einer jeden Sprache ist das Wort. Es ist ein abstrakter, an sich willkürlich gewählter Begriff für etwas, das in unserer Vorstellung oder Lebenswelt existiert. Um eine Kommunikation möglich zu machen, muss gewährleistet sein, dass der Sprecher und der Zuhörer denselben Sprachcode kennen. Auf der Welt gibt es die unterschiedlichsten Sprachsysteme, die ein Mensch, möchte er sich in einer Fremdsprache verständigen, ebenfalls erst lernen muss.

Sprache ist nicht gleich Sprache
Neben der gesprochenen Sprache existieren unzählige weitere Verständigungsmöglichkeiten. So können beispielsweise Gehörlose mit Hilfe der Gebärdensprache kommunizieren, einem komplexen visuellen Zeichensystem, das durch Hände, Mimik und Körperhaltung Informationen übermittelt. Die Schriftsprache (durch Schriftzeichen festgehaltene Inhalte) ermöglicht es, mit Menschen zu sprechen, die sich an weit entfernten Orten aufhalten. Ein weiteres Sprachsystem, das nicht auf menschlichen Ausdrucksformen basiert, sondern auf mathematischen Berechnungen, ist die Gruppe der so genannten Formalen Sprachen. Sie werden insbesondere im Bereich der Informatik eingesetzt und sind ein wichtiges Teilgebiet der Mathematik. Mit Programmiersprachen wie BASIC, Java oder Perl, deren Aufbau und Logik sowohl theoretischen als auch pragmatischen Vorstellungen folgen, können Computerprogramme dargestellt, bzw. ausgeführt werden. Erst das komplexe System der Sprache hat es den Menschen ermöglicht, die Welt so zu gestalten, wie sie heute ist.